Sonntag, September 14, 2014

New York - Tag 4: Top of the Rock




Sonnenschein, ein Strandspaziergang und NewYork von oben

Brooklyn Bridge:
Mit der Subway nach Brooklyn gefahren und von dort über die Brooklyn Bridge wieder zurück nach Manhattan gelaufen. So hat man die tolle Skyline von Manhattan immer im Blick.
Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir so außerdem aufgrund der frühen Uhrzeit die Sonne auch im Rücken.



High Line:
Die High Line ist ein auf einer ehemaligen Hochbahnlinie angelegter Park, der sich als grüne Ader entlang der Tenth Avenue von der Gansevoort Street bis zur 30th Street im Norden erstreckt.
Ein wunderschöner Platz zum entspannen.



Coney Island:
Der Tag war einfach zu schön, um ihn nur in der Stadt zu verbringen. Deswegen haben wir uns kurzerhand in die Subway gesetzt und sind einmal quer durch Brooklyn nach Coney Island gefahren.







Top of the Rock:
Wenn man schon in New York ist, dann möchte man natürlich auch wenigstens einmal die Stadt von oben sehen.
2005 waren wir auf der Aussichtsplattform des Empire State Buildings. Das blöde an dieser Plattform ist, wenn man auf dem Empire State Building steht kann man das Empire State Building nicht sehen ;-)
Von einer Freundin hatte ich den Tipp auf die Aussichtsplattform des Rockefeller Center zu fahren. Von dort hat man wirklich einen grandiosen Ausblick.
Wir waren ca. eine halbe Stunde vor Sonnenuntergang oben auf der Plattform und ich muss sagen, es war einer der schönsten Sonnenuntergänge die ich bis jetzt erleben durfte.





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen