Donnerstag, März 26, 2015

Australienrundreise 2011 Teil 07 - Alice Springs


Alice Springs... hm, was gibt es über Alice Springs zu sagen?

Mit rd, 27.000 Einwohnern ist Alice Springs die zweitgrößte Stadt des Northern Territory und befindet sich mitten im Roten Herzen des australischen Kontinents. Zu Anfang gab es hier nur eine einfache Telegrafenstation, doch die Stadt hat sich entwickelt.

Nachdem die Küste Australiens erschlossen waren, wandte man sich dem Landesinneren zu. Die Eisenbahn sollte den Kontinent von Süd nach Nord durchqueren. Allerdings wurde zuerst eine Telegrafenlinie gebaut, die durch Alice Springs führte.

Die Telegrafenstation kann man heute noch besichtigen und steht unter Denkmalschutz. Ich persönlich fand diesen Programmpunkt allerdings nicht sonderlich spannend.

Alice Springs ist außerdem Sitz des Royal Flying Doctor Service und gehört zu den drei Basisstationen, aus denen der RFDS Central Operations besteht.
Die Flying Doctors sind eine gemeinnützige Institution, die für Menschen in den wenig besiedelten Gebieten Australiens mit Hilfe von Flugzeugen ärztliche Versorgung gewährleistet oder in vielen Fällen auch per Telefon oder Funkgerät ärztliche Ratschläge erteilt.
Der Dienst arbeitet rund um die Uhr und leistet Hilfe sowohl im Notfall als auch in der allgemeinen Gesundheitspflege.


Vom Anzac Hill am Nordende von Alice Springs hat man einen tollen Rundumblick auf die Stadt und die McDonnel Ranges (eine 644 m lange Gebirgskette im Northern Territory). Auch der schmale, südliche Durchgang Heavitree Gap, der die westlichen und östlichen Ranges voneinander trennt, kann man von hier aus gut sehen (wie das Foto oben beweist ;-)).


Übernachtet haben wir an diesem Tag in einem Hotel mit Casino und ich habe tatsächlich 8 AU$ gewonnen (2 AU$ eingesetzt - 10 AU$ gewonnen), obwohl ich mich ein diesem Automaten wirklich dämlich angestellt habe ^^ Trotzdem war es doch sehr lustig.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen